Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hochschulrat wählt neuen Vizepräsidenten

München, 26.02.2010

Der Hochschulrat der LMU hat in seiner Sitzung am 25. Februar 2010 Dr. Christoph Mülke zum neuen Vizepräsidenten für Wirtschafts- und Personalverwaltung gewählt. Das Gremium folgte damit ohne Gegenstimmen dem Vorschlag von LMU-Präsident Professor Bernd Huber. Die Bestellung eines hauptamtlichen Vizepräsidenten, der die frühere Funktion eines Kanzlers ersetzt, ist ein weiterer Schritt in der Reform der Leitungsstruktur der LMU. Die Hochschulleitung besteht danach aus dem Präsidenten sowie fünf Vizepräsidenten – zuständig jeweils für die Ressorts Planung, Studium, Berufungen, Forschung und jetzt neu auch Wirtschafts- und Personalverwaltung.

Christoph Mülke hat langjährige Erfahrung im Wissenschaftsmanagement. Seit Februar 2009 ist der 41-Jährige kommissarischer Kanzler der LMU. Nach seinem Studium der Griechischen und Lateinischen Philologie sowie der Vergleichenden Sprachwissenschaft in Münster und Tübingen sowie einem einjährigen Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford promovierte der gebürtige Bielefelder in Griechischer Philologie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Von 1999 ab war Mülke in verschiedenen Funktionen für den Wissenschaftsrat in Köln tätig, unter anderem als Persönlicher Referent des Vorsitzenden und des Generalsekretärs und als Stellvertretender Leiter des Referates Studium, Lehre und wissenschaftlicher Nachwuchs. 2005 wechselte er als Leiter der Stabsstelle für Strategie und Entwicklung an die LMU. Dr. Christoph Mülke ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse