Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Informationsveranstaltung zur EU-Forschungsförderung in den Lebenswissenschaften

München, 16.06.2010

Die Europäische Kommission wird Ende Juli 2010 Ausschreibungen in den Forschungsbereichen „Gesundheit“ sowie „Landwirtschaft und Fischerei und Biotechnologie“ veröffentlichen. Interessierte Forscher können sich bereits im Vorfeld intensiv bei der Antragstellung beraten lassen. Dazu findet am 29. und 30. Juni 2010 eine Informationsveranstaltung im Hörsaal C, Klinikum rechts der Isar, Ismaninger Straße 22, statt. Teilnehmer werden aufgefordert, bis spätestens 20. Juni eine zweiseitige Projektskizze an unten stehenden Kontakt einzureichen. Die Veranstaltung wird organisiert von der LMU, der TU München, der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS L), dem Helmholtz Zentrum München, dem EU-Büro des Regional Cluster Bayern sowie der Max-Planck-Gesellschaft.

Im ersten Programmpunkt werden Dr. Stephan Micha, Leiter der NKS L, und seine Mitarbeiter Dr. Petra Oberhagemann und Jan Skriwanek die Schwerpunkte der beiden ausgeschriebenen Förderbereiche „Gesundheit“ und „Landwirtschaft und Fischerei und Biotechnologie“ sowie weitere Förderprogramme vorstellen und das Prozedere einer europäischen Antragstellung erläutern. Anschließend berichtet Professor Berthold Koletzko vom Münchner Zentrum für Gesundheitswissenschaften der LMU über seine Erfahrung als Antragsteller und EU-Projektkoordinator. Potenzielle Antragstellerinnen und Antragsteller können dann am 29. oder am 30. Juni einen Einzelberatungstermin mit den Experten der NKS L vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie auf dem Anmeldeportal

Ansprechpartner:
Simone Gautier
LMU Informationsstelle für Forschungsförderung
Tel.: 089 / 2180-72271
E-Mail: simone.gautier@lmu.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse