Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Religion und ethische Praxis – ein Widerspruch?

TTN-Symposium im Center for Advanced Studies der LMU

München, 07.05.2009

In welcher Beziehung stehen Religion, weltanschauliche Neutralität des Staates und Gemeinsinn? Dies ist nicht nur aus Sicht des Staates, sondern auch aus kirchlicher Perspektive strittig. Ein Symposium der LMU stellt am 13. und 14. Mai die alte Frage nach der Funktion von Religion für moralisches Handeln von Individuen und Gemeinschaften neu. Unter dem Titel „Postsäkulare Ethik. Zur Rolle der Religion bei der praktischen Deliberation“ laden das Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) und das Center for Advanced Studies (CAS) ein.

Die Rolle von Ethik und Religion in den gegenwärtigen Konflikten einer von Naturwissenschaften und Technik geprägten Zivilisation beschäftigt das Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) an der LMU seit über 15 Jahren. Herausgefordert durch eine neue Debatte über die Rolle der Religion bei der „praktischen Deliberation“ über ethisch sensible Konfliktfragen in Politik, Wirtschaft, Medizin und Recht, soll das Symposium Fragen thematisieren wie: Zerstört Säkularisierung Moral? Ermöglicht Religion ein humanes Zusammenleben in der „postsäkularen Gesellschaft“?

 

Kontakt:
Birgit Dessauer
Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften
Tel.: 089 / 5595 – 600
E-Mail: birgit.dessauer@elkb.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse