Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ein Blog von „Deep Down Under“

Lebenden Fossilien in der Tiefsee auf der Spur

München, 24.11.2009

Geobiologen unter der Leitung des LMU-Forschers Professor Gert Wörheide begeben sich am 24. November mit dem Projekt „Deep Down Under“ auf eine Reise in die Vergangenheit. An den Riffen des Queensland Plateaus und des Großen Barriere-Riffs vor Australien wird das Expeditionsteam nach „lebenden Fossilien“ wie bestimmten Schwämmen, Stachelhäutern, Kaltwasserkorallen und dem Perlboot Nautilus fahnden – und diese Suche in einem Blog auf www.deepdownunder.de dokumentieren. „Die Ökosysteme der Tiefsee am Queensland Plateau haben sich in den letzten Millionen Jahren fast nicht verändert“, sagt Wörheide, der die Expedition zusammen mit Dr. Carsten Lüter vom Museum für Naturkunde Berlin und Professor Joachim Reitner von der Universität Göttingen leitet. „Damit haben hier auch Organismen, die schon als ausgestorben galten, seit dem Ende des Mesozoikums vor 65 Millionen Jahren einen Lebensraum gefunden.“  In etwa einem Kilometer Tiefe – und mithilfe eines ferngesteuerten Fahrzeugs (ROV) – wird das 15-köpfige Team, welchem auch australische Forscher des Queensland Museums und der University of Queensland in Brisbane sowie der James Cook University in Townsville angehören, die Fauna der Tiefsee untersuchen. Einzelne Exemplare sollen geborgen werden, um sie mit Fossilien der Kreidezeit und des Tertiär, aber auch mit lebenden Arten zu vergleichen. (suwe)

Ansprechpartner:
Professor Gert Wörheide
Department für Geo- und Umweltwissenschaften & GeoBio-Center der LMU
Tel: +49-89-2180-6718
Fax: +49-89 2180-6601
E-Mail: woerheide@lmu.de
Web: www.palmuc.de und www.mol-palaeo.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse