Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bessere Aufklärung zum Cochlea Implantat für Hörgeschädigte

München, 30.06.2009

Das Cochlea Implantat oder CI-System ist eine Innenohrprothese für stark hörgeschädigte Kinder und Erwachsene, deren Hörnerv noch intakt ist. CI-Systeme wandeln Schall in elektrische Impulse um, durch die die Hörnerven direkt stimuliert und die ausgefallene Hörschnecke – die Cochlea – überbrückt wird. Den Trägern des Implantats wird dadurch ermöglicht, Sprache und Töne wahrzunehmen. Die Versorgung mit CI gehört heute zum medizinischen Standard, weshalb sich hörgeschädigte Eltern zunehmend entscheiden, ihre ebenfalls stark hörgeschädigten Kinder mit einem CI-System zu versorgen.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse