Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

ROMIUS Förderpreis für Wissenschaftler des Genzentrums

München, 18.11.2009

Die ROMIUS Stiftung hat Jens Frauenfeld vom Genzentrum der LMU den Romius Förderpreis für Wissenschaft und Forschung verliehen. Der wissenschaftliche Mitarbeiter aus der Arbeitsgruppe von Professor Roland Beckmann erhielt die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung im Rahmen des 25. Jubiläums des Genzentrums für seine Forschung auf dem Gebiet der „Visualization of the translocating ribosome-SecYEG complex in its membrane environment“. „Seine Forschung liefert nicht nur wichtige Einsichten über die Membraninsertion von Proteinen, sondern beschreibt auch einen neuen Weg, Membranproteine in ihrer natürlichen Umgebung, der Lipiddoppelschicht, strukturell zu analysieren“, heißt es in der Preisbegründung.

Die ROMIUS Stiftung wurde im Jahr 2007 gemeinsam von der Roche Deutschland Holding GmbH, der Roche Diagnostics GmbH und der Roche Pharma AG als unabhängige, gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet.

Die Stiftung will mit ihren Programmen und Initiativen, so auch mit dem ROMIUS Förderpreis, das Interesse von jungen Menschen an Naturwissenschaften fördern, um zur Qualität der Versorgung im Gesundheitswesen beizutragen und den Wissenschaftsstandort Deutschland zu sichern.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse