Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Virtuelle Wahlbörse bis zur Bundestagswahl 2009

Internet-Aktien sollen genauere Prognose ermöglichen

München, 31.07.2009

Die Prognose-Börse „Wahlstreet“ (www.wahlstreet.de) ist wieder online: Bis zur Bundestagswahl 2009 am 27. September werden an der virtuellen Wahlbörse des Instituts für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München Aktien der Parteien gehandelt, die bei der Bundestagswahl antreten. Die Prognosebörse wird im Rahmen eines Forschungsprojekts zur politischen Einstellungs- und Meinungsforschung durchgeführt. Ziel der Wahlstreet ist, eine möglichst genaue Prognose über den Ausgang der Bundestagswahl zu liefern. Dabei setzt jeder Teilnehmer ein Startkapital von 5 bis maximal 50 Euro ein und kann mit diesem Einsatz Aktien der Parteien handeln. Die Börse selbst ist gebührenfrei, teilnehmen kann jeder Interessierte ab 18 Jahren.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse