Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abschlusslesung des Münchener Kurse für Kreatives Schreiben

München, 09.07.2009

Texte einreichen, vorlesen, umschreiben, neu schreiben, wieder anfangen – dieser Prozess liegt hinter den zwölf jungen Autorinnen und Autoren, die sich unter Leitung des Schriftstellers Thomas Lang (Ingeborg-Bachmann-Preisträger 2005) und Thomas Tebbe, Programmleiter Literatur im Piper Verlag, zwei Semester lang im kreativen Schreiben geübt haben. Die Ergebnisse präsentieren sie der Öffentlichkeit in einer

Lesung zum Abschluss des diesjährigen MANUSKRIPTUM-Kurses,
am Donnerstag, den 16. Juli 2009 um 20 Uhr,
Amalienstr. 83 a in München.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

MANUSKRIPTUM Münchener Kurse für Kreatives Schreiben ist ein Projekt der LMU unterstützt von der Münchener Universitätsgesellschaft und der Stiftung Lyrikkabinett e.V. Die Schreibwerkstatt hat bereits einige erfolgreiche und preisgekrönte Autoren hervorgebracht, wie unter anderen Fridolin Schley, Lena Gorelik und Jens Petersen.

Auch im Wintersemester 2009/2010 bietet die LMU wieder einen MANUSKRIPTUM-Kurs für Kreatives Schreiben an. Ausgewählte Studierende aller Münchener Hochschulen können dort ihre eigenen literarischen Texte vorstellen und diskutieren. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf zwölf Studierende beschränkt, die höchstens 28 Jahre alt sein dürfen. Für die Bewerbung müssen ein Tabellarischer Lebenslauf, eine Begründung für die Bewerbung sowie ein Manuskript eines eigenen Prosatextes von 10 bis 15 Seiten eingereicht werden – alle Unterlagen in vierfacher Ausführung. Die ausgewählten Studierenden können im Seminar ihre eigenen literarischen Texte vorstellen und diskutieren, zudem gibt es einen Begleitkurs „Formen des Erzählens“.

Bewerbungsschluss ist der 17. August 2009. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Nähere Informationen: www.lmu.de/manuskriptum

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse