Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tagung zu Arbeitswelten im Wandel

München, 12.03.2009

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Zum einen wird verstärkt ein Arbeitsbegriff diskutiert, der über reine Erwerbsarbeit hinausgeht und auch andere Formen von Arbeit in den Blick nimmt. Gleichzeitig greifen Wandlungsprozesse die vielfach unter Stichworten wie „Flexibilisierung“, „Subjektivierung“ oder „Prekarisierung“ gefasst werden, tief in das Verhältnis von Arbeits- und Lebenswelt ein. Die „Kommission Arbeitskulturen“ innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde untersucht auf einer Fachtagung an der LMU zwischen dem 26. und 28. März 2009 diese und weitere Themen. Unter dem Motto „Mobilität und Mobilisierung. Arbeit im soziokulturellen, ökonomischen und politischen Wandel“ widmen sich Beiträge den Mobilitätsanforderungen in Ausbildung, Berufslaufbahn, Arbeitsstrukturen und Lebensverhältnissen. Darüber hinaus werden staatliche Regulierungen sowie intrinsische Prozesse der Be- und Verarbeitung von Mobilität beleuchtet.

Ein öffentlicher Vortrag von Professor Günter Voß (TU Chemnitz) über „Mobilisierung und Subjektivierung“ findet am 27. März um 20.15 Uhr im Senatsaal der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, statt.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse