Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Urbanist Professor Mike Davis erhält Kulturpreis der Münchener Universitätsgesellschaft

München, 08.12.2008

Professor Mike Davis von der University of California, Irvine, erhält heute den erstmals ausgelobten Kulturpreis der Münchener Universitätsgesellschaft, der mit 25.000 Euro dotiert ist. Der Preis, der dem Thema „Stadt der Zukunft – Zukunft der Stadt“ gewidmet ist, zeichnet herausragende Persönlichkeiten aus den Bereichen Literatur, Kunst oder Geisteswissenschaften aus, die in einer die breite Öffentlichkeit ansprechenden Art und Weise als Künstler oder Wissenschaftler in Erscheinung getreten sind. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Großen Aula, Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz1.

Die hochkarätig besetzte Jury zeichnet mit Mike Davis einen der interessantesten und vielseitigsten Urbanisten aus, der neue Themen setzt und fächerübergreifende Forschung betreibt. Davis, der bis Sommer 2008 am Department of History der University of California in Irvine lehrte, ist auf kreative Weise ein nicht-akademischer Autor geblieben. Er wurde durch seine Untersuchungen der Gesellschaftsstrukturen und der urbanen Entwicklung in seiner Heimat Südkalifornien bekannt. Seine jüngeren Veröffentlichungen beschäftigen sich unter anderem mit den vergessenen großen Hungersnöten in der „Dritten Welt“ und der Entstehung von Slums.

Professor Mike Davis wird an der LMU außerdem ein Seminar für ausgewählte Nachwuchswissenschaftler halten. Das Seminar trägt den Titel „Who Will Build the Ark? The Urban Imagination in an Age of Catastrophic Convergence“. Im ersten Teil des Seminars beschäftigt sich Davis mit dem nach seiner Ansicht inzwischen unvermeidlichen Klimawandel und den sich hieraus ergebenden globalen Veränderungen; im zweiten Teil kommt die Rolle der Städte als einerseits (Mit-)Verursacher des Klimawandels sowie andererseits als die einzige menschliche Lebens- und Organisationsform, die einen Ausweg aus der globalen Krise weisen kann, zur Sprache.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse