Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vortrag: Verhandeln bis zur Einigung

München, 20.10.2008

Professor Horst Teltschik, ehemals enger Berater Helmut Kohls, spricht am Mittwochabend über die spannenden Verhandlungen im Vorfeld der Deutschen Einheit. Sein Vortrag im LMU-Hauptgebäude eröffnet das Wintersemester 2008/09 am Centrum für Verhandlungen und Mediation. In seinem Vortrag berichtet Professor Teltschik über die Verhandlungen im Vorfeld der Deutschen Einigung. Als Leiter der Abteilung für auswärtige und innerdeutsche Beziehungen, Entwicklungspolitik und äußere Sicherheit im Bundeskanzleramt war er  in den Jahren 1989/1990 maßgeblich an den politischen Verhandlungen vor der Wende beteiligt. In der Großen Aula des LMU-Hauptgebäudes wird er erläutern, welche Strategien damals die Gespräche bestimmten und welche Faktoren letztlich den Ausschlag für die Einigung gaben. Dabei wird er sich auch der Frage widmen, welche Lehren aus den damaligen Verhandlungen für Verhandlungen im 21. Jahrhundert gezogen werden können.

Horst Teltschik ist Honorarprofessor an der Technischen Universität München und war lange Zeit Organisator der Münchener Sicherheitskonferenz. Sein Vortrag am Mittwoch, 22. Oktober, beginnt um 18 Uhr in der Großen Aula des LMU-Hauptgebäudes, Geschwister-Scholl-Platz 1. Anschließend ist das Auditorium zu einer Diskussion des Themas eingeladen; moderiert wird diese von Anne Isabel Kraus vom Institut für Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit der Veranstaltung am Mittwochabend startet das Wintersemester am Centrum für Verhandlungen und Mediation der LMU. Nähere Informationen finden sich unter www.c-v-m.org.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse