Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

850 Jahre: Die Gründung Münchens

Ein Streitgespräch wie anno dazumal

München, 23.05.2008

Am Montag, 26. Mai 2008, findet im Festsaal des Alten Rathauses im Rahmen des Stadtgeburtstags ein Streitgespräch zur Gründung Münchens 1157/58 statt. Ab 19 Uhr schlüpfen die beiden Wissenschaftler der Abteilung Mittelalterliche Geschichte der LMU Jan Keupp und Hubertus Seibert sowie die Münchener Stadthistoriker Richard Bauer und Lorenz Maier in die Rollen der an der Gründung Münchens beteiligten politischen Kräfte. Als Kaiser Friedrich Barbarossa, Herzog Heinrich der Löwe, Bischof Otto von Freising und als Vertreter der Marktgemeinde präsentieren sie unter dem Motto „München 1158 – ein Streitfall. Die Beteiligten melden sich zu Wort“ ihre Standpunkte und ihre Rolle bei der Entstehung Münchens dem Publikum.

Auch die Zuhörer sind bei diesem interaktiven Spiel gefordert. Mit Redebeiträgen und Fragen können sie sich direkt an der Diskussion beteiligen. Ein Moderator, LMU-Professor Knut Görich, ordnet abschließend die wichtigsten Ergebnisse in größere historische Zusammenhänge ein. Der Eintritt ist frei.

Zum Stadtgeburtstag hat die Abteilung Mittelalterliche Geschichte für die Stadt München zusätzlich ein Geschenk gestaltet: Die Urkunde mit der kaiserlichen Bestätigung der Münchner Marktgründung vom 14. Juni 1158 wurde übersetzt und mit zahlreichen Zusatzinformationen und in einem hochwertigen Lepporello verarbeitet. Das Lepporello ist im Buchhandel erhältlich.

Ansprechpartner:
Dr. Hubertus Seibert
Historisches Seminar
Tel.: 089 / 2180 – 5448
E-Mail: h.seibert@mg.fak09.uni-muenchen.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse