Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Förderpreis für „Spin Off“ der LMU

München, 14.03.2008

Der mit 75.000 Euro dotierte Darboven IDEE-Förderpreis für die innovativste Unternehmensgründung von Frauen ist im vergangenen Jahr an die beiden Gründerinnen der Biotech-Firma Spherotec, Dr. Barbara Mayer und Dr. Ilona Funke, gegangen. Spherotec ist eine Ausgründung der LMU, die 2006 an der Chirurgischen Klinik Großhadern entstanden ist.

Der Darboven IDEE-Förderpreis ist der höchstdotierte deutsche Förderpreis für Frauen. Barbara Mayer und Ilona Funke wurden für ihr innovatives Firmenkonzept ausgezeichnet und konnten sich gegen 260 Bewerber durchsetzen. Der Preis richtet sich ausschließlich an Jungunternehmerinnen und Existenzgründerinnen. Die Molekularbiologin Barbara Mayer und die Chirurgin Ilona Funke haben ein Testverfahren entwickelt, das Pharma und Biotech-Firmen hilft, Erfolg versprechende neue Krebsmedikamente früher und schneller zu identifizieren als es mit herkömmlichen Methoden möglich ist. Noch vor dem Beginn der klinischen Prüfung an Patienten, jener Phase, in der neun von zehn Arzneimittel-Kandidaten wegen mangelnder Wirkung oder Nebenwirkungen ausgemustert werden, kann das Spherotec-Team mit dem so genannten Sphäroid-Mikrotumor-Modell jene Substanz identifizieren, deren Weiterentwicklung sich lohnt. Bereits 2006 gewannen die beiden den Münchner Businessplan Wettbewerb und den Deutschen Unternehmerpreis der Harvard Business School in der Kategorie Gründer. 2007 konnte das Spherotec-Team außerdem den Science4life-Wettbewerb für sich entscheiden.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse