Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ethik der sozialen Sicherung steht im Mittelpunkt des UniDialog

München, 29.05.2008

Am Dienstag, 3. Juni 2008, diskutieren Professor Bert Rürup, TU Darmstadt, und Professor Julian Nida-Rümelin, LMU, in der Veranstaltungsreihe des UniDialog zum Thema „Solidarität versus Markt: Zur Ethik der sozialen Sicherung“. Die Veranstaltung beginnt um 19.15 Uhr im Hörsaal M018, Geschwister-Scholl-Platz 1, und wird von Professor Arnold Picot moderiert.

Der Konflikt zwischen gesellschaftlicher Solidarität und den Ansprüchen des freien Marktes sorgt seit längerem für Diskussionen. Die Wiedervereinigung und die Veränderung der Altersstruktur in der Gesellschaft haben den deutschen Sozialsystemen hohe Lasten aufgebürdet. An diesem Problem zeigt sich besonders deutlich der Konflikt zwischen Gesetzmäßigkeiten von Märkten und den Anforderungen an moralische Solidarität. In mehreren Reformversuchen ist es bisher nicht gelungen, es auch im Hinblick auf künftige Generationen tragfähig zu lösen. Die Diskussion zwischen dem Vorsitzenden des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sowie Experten für unsere Sozialsysteme, Professor Bert Rürup, und dem Philosophen Professor Julian Nida-Rümelin, der ebenfalls im politischen Bereich tätig war, hat daher hohe Aktualität. In dieser Diskussion könnten auch Wege erkennbar werden, wie man rational mit diesem Konflikt umgehen und Lösungen politisch umsetzen kann.

Veranstaltet wird dieser UniDialog von der LMU, dem ESG/KHG-Hochschulforum, der evangelischen Stadtakademie München sowie dem BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse