Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Herzog Franz von Bayern erhält Ehrendoktorwürde der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften

München, 25.11.2008

Die Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU verleiht Herzog Franz von Bayern die Ehrendoktorwürde. Herzog Franz erhält die Ehrung der Fakultät für sein Engagement für die Belange der LMU, die von einem seiner Vorfahren, Herzog Ludwig dem Reichen, 1472 gegründet wurde.

Herzog Franz engagierte sich als Mitglied des Hochschulrats, dem er von 1999 bis 2007 angehörte, intensiv für die Belange der Universität und insbesondere für die Fächer der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften. Daneben fördert er wissenschaftliche Projekte und Veranstaltungen. Nach wie vor gilt hier sein Augenmerk besonders der Edition des Briefwechsels zwischen Ludwig I. und Leo von Klenze.

Gewürdigt wird auch sein Engagement für die Kunst, insbesondere für den Kunststandort München. So engagiert sich Herzog Franz von Bayern nicht nur als Sammler von Künstlern der Moderne, sondern wird auch als Ratgeber bei musealen Sammlungsaktivitäten hoch geschätzt. Teile seiner privaten Sammlungen stellte er unter anderem der Staatlichen Graphischen Sammlung ebenso wie der Bayerischen Staatsgemäldesammlung zur Verfügung. Zudem wurde dem Geehrten 2003 als erstem Europäer der renommierte Duncan Phillips Award der Phillips Collection in Washington D.C. verliehen. Er ist überdies unter anderem Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und des International Council of The Museum of Modern Art in New York.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse