Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hohe kirchliche Auszeichnung für LMU-Emeritus

München, 17.11.2008

Das Ehrenoberhaupt der über 200 Millionen orthodoxen Christen in der Welt, der Patriarch von Konstantinopel Bartholomäos I., hat dem Gründer und ehemaligen Leiter des Instituts für Orthodoxe Theologie der LMU, Professor Theodor Nikolaou, den kirchlichen Ehrentitel des „Archon Hypomimneskon der Heiligen Großen Kirche Christi“ verliehen. Er erhielt den Titel für seine Verdienste um die orthodoxe Theologie in Westeuropa. Die mit Handauflegung und Segen vom Patriarchen persönlich erteilte Verleihung fand im Juni in Istanbul im Rahmen einer feierlichen Vesper statt. An dieser nahmen über 30 Metropoliten und Bischöfe und Hunderte orthodoxer Gläubiger aus der ganzen Welt teil, die anlässlich des Namenstages des Patriarchen zum Fest des Apostels Bartholomäos am 11. Juni angereist waren. Beim „Archon Hypomimneskon“ oder „Archon Hypomnemon“ (wörtlich: der in führender Funktion den Patriarchen Erinnernde) handelt es sich um ein Ehrenamt, das nur selten Nicht-Klerikern verliehen wird. Es verbindet vor allem zwei wichtige Aufgaben: die des vertraulichen Beraters des Patriarchen mit der des Vermittlers zwischen ihm und dem Kirchenvolk.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse