Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bayerischer Maximiliansorden für vier LMU-Wissenschaftler

München, 17.04.2008

Vier LMU-Wissenschaftler wurden vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein mit dem Bayerischen Maximiliansorden ausgezeichnet. Professor Laetitia Boehm, emeritierte Ordinaria für Neuere Geschichte an der LMU; Professor Walter Neupert, Ordinarius für Physiologische Chemie an der LMU, Paul Zanker, emeritierter Ordinarius für Klassische Archäologie sowie Hans-Werner Sinn, Professor für Volkswirtschaftslehre an der LMU und Präsident des renommierten ifo-Instituts in München erhielten den Orden für ihre herausragenden Leistungen in ihren Wissenschaften.

Der Bayerische Maximiliansorden ist die höchste Auszeichnung, die Bayern für außergewöhnliche Leistungen in Wissenschaft und Kunst zu vergeben hat. Seit 1981 wird er zum dreizehnten Mal verliehen. Bisher haben ihn 167 Persönlichkeiten erhalten. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 100 begrenzt. Mit den heute geehrten Persönlichkeiten erhöht sich die Zahl der lebenden Preisträger auf 96.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse