Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Professor Lorenz zum Richter am Verfassungsgerichtshof gewählt

München, 09.12.2008

Professor Stephan Lorenz, Ordinarius für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der LMU, wurde vom Bayerischen Landtag zum Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshof gewählt. „Die Wahl hat mich gleichsam aus dem Nichts erreicht und deshalb sehr überrascht“, sagt Professor Lorenz. Sie bedeute für ihn eine große Ehre und zugleich auch eine Verpflichtung. Seine Tätigkeit als sogenanntes nichtberufsrichterliches Mitglied am Gerichtshof ist ehrenamtlich. Nichtberufsrichterliche Mitglieder werden für jede Legislaturperiode neu gewählt. Lorenz wird seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der LMU auch während seiner Zeit am Verfassungsgerichtshof weiter nachgehen.
„Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe, zumal sie mir sicherlich auch neue Horizonte eröffnen wird“, sagt Lorenz.

Stephan Lorenz wurde 1961 geboren und studierte Rechtswissenschaften in München und Lausanne. 2001 folgte er dem Ruf an die LMU, nachdem er den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtvergleichung an der Universität Augsburg inne hatte.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse