Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Internationales Symposium zum „Gottesbild im Islam“

München, 05.12.2008

Das Gottesbild im Islam ist am 10. Dezember 2008 Thema eines internationalen Symposiums an der LMU. Im Senatssaal des Hauptgebäudes der LMU, Geschwister Scholl-Platz 1, stellen drei iranische Gastwissenschaftler ab 18.15 Uhr unterschiedliche Zugänge zum Gottesverständnis im Islam vor. Professor Muhammad Legenhausen vom Imam Khomeini Education and Research Institute, Qom, hält einen Vortrag zum Thema „Can one ‚think’ Faith? – Allah and Reason“, Professor Shahram Pazouki, Research Center for Philosophy and Wisdom in Teheran, referiert über „Allah and Love – Islamic Mysticism in Persia” und Seyyed Mohammad Ali Abtahi, Institute for Interreligious Dialogue, Teheran, spricht zu „A God of Dialogue – Allah between Religions and Politics“. Es moderiert Corinna Mühlstedt vom Bayerischen Rundfunk.

Das Symposium findet im Rahmen des Forschungsprojektes „Encountering Islam“ der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU statt und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Lehrstühle Fundamentaltheologie, Dogmatik und Ökumenische Theologie, Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts sowie der Professur für Ökumenische Theologie. Im wissenschaftlichen Austausch wollen die Theologen zentrale Aspekte der islamischen Theologie diskutieren und ihr Verständnis des Islams vertiefen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Benedictus Stiftung, der  Athanasius-Stiftung und dem Zentrum für Ökumenische Forschung an der LMU durchgeführt.

Verantwortlich für den Inhalt: kommunikation und Presse