Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Präsident Huber neuer Chairman der League of European Research Universities

München, 19.05.2008

Die League of European Research Universities (LERU), ein 2002 gegründetes Netzwerk von 20 forschungsstarken europäischen Universitäten, hat LMU-Präsident Bernd Huber zum neuen Vorsitzenden für die kommenden drei Jahre gewählt. Professor Huber hat sein Amt als Chairman am vergangenen Wochenende im Rahmen der LERU-Rectors’ Assembly an der Universität Lund (Schweden) angetreten.

Ziel des LERU-Netzwerks ist es, Einfluss auf die Gestaltung des europäischen Hochschul- und Forschungsraum zu nehmen, damit dieser den Universitäten optimale Rahmenbedingungen für exzellente Forschung und Lehre bietet. Eine der Hauptaufgaben von LERU besteht im intensiven Werben auf europäischer Ebene für die Stärkung der Grundlagenforschung, weshalb sich LERU in den vergangenen Jahren auch nachdrücklich für die Gründung des Europäischen Forschungsrates eingesetzt hat.

Als LERU-Chairman will Huber in den kommenden Jahren noch engere Kontakte zu Entscheidungsträgern aus der nationalen und europäischen Politik aufbauen sowie den Austausch mit anderen Universitäten ausweiten. Dabei sollen insbesondere die Hochschulen aus Osteuropa auf ihrem Weg von national herausragenden zu weltweit anerkannten Institutionen unterstützt werden.

In den sechs Jahren ihres Bestehens hat sich LERU mittlerweile als gefragtes Expertengremium und starke Interessenvertretung für die Belange von Hochschule und Forschung in Europa etabliert. Daher ist LERU auch ein integraler Bestandteil der internationalen Strategie der LMU: Neben den Schlüsselkooperationen mit weltweit führenden Hochschulen in Nordamerika und Asien sollen auf europäischer Ebene die Partnerschaften mit den renommierten LERU-Universitäten vertieft werden, um damit die Position der LMU international weiter auszubauen.

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse