Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Professor Gumpel erhält Bundesverdienstkreuz

München, 11.01.2008

Professor Werner Gumpel, emeritierter Ordinarius für Wirtschaft und Gesellschaft Südosteuropas an der LMU, hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Professor Gumpel erhielt die hohe Auszeichnung, kurz Bundesverdienstkreuz, für sein demokratisches Engagement. In der Nachkriegszeit war er als Student in der Sowjetischen Besatzungszone aktiv gewesen. 1950 wurde er beim Verteilen von Flugblättern verhaftet, wegen Zugehörigkeit zu einer antikommunistischen Widerstandsgruppe angeklagt und von einem sowjetischen Militärtribunal zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Fünf Jahre davon verbüßte er in Workuta in der früheren Sowjetunion. Nach seiner Rückkehr begann er eine Universitätskarriere auf dem Gebiet der Volkswirtschaft. An der LMU hatte Professor Gumpel den Lehrstuhl für Wirtschaft und Gesellschaft Südosteuropas inne und war Vorstand des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft Ost- und Südosteuropas. Anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande im Juni 2007 in Berlin schrieb LMU-Präsident Professor Bernd Huber in einem Gratulationsbrief: „Diese Würdigung ist ein Zeichen der Anerkennung für Ihre Verdienste im politischen Widerstand gegen die kommunistische Gewaltherrschaft. Sie gefährdeten Ihr Leben, um für eine an demokratischen Grundsätzen orientierte Gesellschaft einzustehen.“

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse