Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Artigo – Kunstgeschichte spielerisch

München, 20.05.2008

Das Onlinespiel „Artigo“ ist Kunstgeschichte zum mitmachen. Spieler loggen sich ein unter artemis.uni-muenchen.de/artigo mit Benutzername und Kennwort und können gleich loslegen. Es spielen immer zwei Spieler gegeneinander. Dabei beschreiben sie ein Gemälde, das automatisch aus einer Datenbank generiert wird mit passenden Begriffen, die ihnen einfallen. Haben die beiden Gegner im Spiel identische Begriffe zur Bildbeschreibung gefunden, erhalten sie Punkte. Um zu verhindern, dass immer wieder die gleichen Begriffe gewählt werden, gibt es Tabu-Wörter, die bereits vergeben wurden und für die es keine Punkte mehr gibt. Für jeden Durchlauf haben die Mitspieler nur fünf Minuten Zeit.

„Das Wissen von Experten und das Wissen von Laien ist häufig gar nicht so unterschiedlich, wie man vielleicht meint“, sagt der Initiator des Projekts, Professor Hubertus Kohle, Inhaber des Lehrstuhls für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der LMU. „Wir wollen mit Artigo genau dafür den Nachweis erbringen.“ Die Mitspieler aus aller Welt sollen für Hubertus Kohle den Nachweis erbringen, dass die „wisdom of the masses“ in manchen Fällen ähnliche Ergebnisse wie die Wissenschaft ergibt – nur eben schneller. Neben der Tatsache, dass auf diesem Weg Suchbegriffe für eine Bilddatenbank produziert werden, so Kohle, habe das Spiel auch einen Lerneffekt, da es ganz allgemein die Kenntnis von Kunstwerken vermittele.

Übrigens gibt es für den „Highscorer“ des Monats, also des Spielers mit der höchsten Punktzahl, 50 Euro.

Spiel unter: artemis.uni-muenchen.de/artigo

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse