Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Avinoam Shalem zum Max Planck Fellow ernannt

München, 08.05.2007

Avinoam Shalem, Professor für Kunstgeschichte des Islam am Institut für Kunstgeschichte der LMU, ist zum Max Planck Fellow des Kunsthistorischen Instituts in Florenz ernannt worden. Mit neun anderen Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen wurde er im zweiten Jahrgang des neuen Programms der Max Planck Gesellschaft ausgewählt. Das Programm „Max Planck Fellows“ wurde 2005 eingerichtet und soll die Kooperation zwischen Max-Planck-Instituten und Universitäten stärken. Die Bestellung von Hochschullehrern zu Max Planck Fellows ist auf fünf Jahre befristet und mit der Leitung einer Arbeitsgruppe an einem Max-Planck-Institut verbunden.

Das Kunsthistorische Institut in Florenz ist eine der ältesten Einrichtungen zur Erforschung der Kunst- und Architekturgeschichte Italiens, die hier in ihren europäischen, mediterranen und globalen Bezügen untersucht wird. 1897 in privater Initiative durch eine Gruppe unabhängiger Gelehrter gegründet, gehört es seit 2002 zur Max-Planck-Gesellschaft.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse