Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Raumwahrnehmung und ihr sprachlicher Ausdruck

LMU-Symposium zur Kognitiven Linguistik

München, 27.06.2007

Die Fähigkeit des Menschen, sich im dreidimensionalen Raum zu orientieren, ist von grundlegender Bedeutung. Sie verlangt nicht nur entsprechende kognitive Leistungen, sondern bedarf auch des sprachlichen Ausdrucks. Die Forschung zeigt, dass die Kodierung  räumlicher Information auf sprachspezifische Weise erfolgt. Mit dem Thema „Spatial cognition and its expression in language and gesture“ beschäftigt sich ein Symposium an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, das am Montag, 2. Juli, ab 9.30 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum, Amalienstraße 38, 80799 München, stattfindet. Veranstalter ist das Interdisziplinäre Zentrum für Kognitive Sprachforschung (ICCLS), das im Dezember 2005 an der LMU gegründet wurde.

Presseinformation

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse