Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Pädagogen erarbeiten Material zur Gewaltprävention an weiterführenden Schulen

München, 02.04.2007

Am Institut für Unterrichts- und Schulforschung der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München wurde unter dem Titel „Achtsamkeit und Anerkennung“ ein Programm ausgearbeitet, das Lehrerinnen und Lehrer bei der Gewaltprävention in Schulen unterstützen soll. Schwerpunkt sind die Schuljahrgänge fünf bis neun mit Schülerinnen und Schülern, die auf ihrem Weg durch die Pubertät neue Herausforderungen bewältigen müssen und Orientierung suchen.

Das Programm wurde im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erarbeitet und an verschiedenen Schulen erprobt. Es bietet Anregungen und Hilfen für die soziale Sensibilisierung und für die Entwicklung der kommunikativen Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern. Unter anderem geht es darum zu klären, was eine anerkennende Haltung ausmacht, wie man seine Gefühle zum Ausdruck bringen kann, wie man Kritik übt, ohne zu verletzen und warum es besser ist, dem anderen eine „zweite Chance“ einzuräumen als ihn vorschnell zu verurteilen.

Presseinformation

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse