Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Leitungswechsel bei den Deutschkursen

München, 16.10.2007

Dr. Melanie Moll ist neue Direktorin des Vereins Deutschkurse für Ausländer bei der Universität München e.V. Sie löst Dr. Bernd Wintermann ab, der nach 18 Jahren als Direktor in den Ruhestand tritt. Anlässlich des Wechsels, der bereits am 1. September stattfand, richten der Präsident der LMU, Professor Bernd Huber, und der Erste Vorsitzende der Deutschkurse, Professor Hans-Georg Liebich, heute einen Empfang mit geladenen Gästen im Senatssaal der LMU aus.

Der Verein Deutschkurse für Ausländer bei der Universität München e.V. bietet im Auftrag der LMU die Möglichkeit, Deutsch auf einem für Studium und Beruf geeigneten Niveau zu lernen. Zielgruppe sind ausländische Studienbewerber und -bewerberinnen, Studierende, Postgraduierte sowie Gastwissenschaftler und -wissenschaftlerinnen. Jedes Jahr schreiben sich etwa 1.500 Studierende aus über 100 Ländern bei den Deutschkursen ein. Die auf zwei bis vierzehn Monate angelegten Intensivsprachkurse können mit für den Hochschulzugang relevanten Prüfungen abgeschlossen werden. Ergänzend bieten die Deutschkurse ein studienbegleitendes Wissenschaftssprachprogramm an, in dem fächerübergreifend mündliche oder schriftliche Fähigkeiten trainiert werden. Ab diesem Wintersemester gibt auch ein einen Fachsprachenkurs für Juristen.

Dr. Melanie Moll studierte Deutsch als Fremdsprache, Romanische Philologie und Pädagogik an der LMU und promovierte 2001 mit einer Arbeit zur Wissenschaftssprache Deutsch. Anschließend war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU tätig; von 2002 bis 2007 betreute sie das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst und der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Linguistische Internationale Promotionsprogramm LIPP als wissenschaftliche Koordinatorin.

Weitere Informationen:
Deutschkurse für Ausländer bei der Universität München e.V.
Tel.: 089 / 2712642
www.dkfa.de
E-Mail: info@dkfa.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse