Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Chemiker erhält Anerkennung der Johann Joachim Becher-Stiftung

München, 29.08.2007

Professor Michael A. Anton von der Fakultät für Chemie und Pharmazie wird im Dezember im Rahmen der Johann Joachim Becher-Preisverleihung 2007 der gleichnamigen Stiftung mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Grundlage für die Preisentscheidung ist ein Wettbewerb zum Thema „Die Chemie zwischen Phobie und Akzeptanz – Wie kann die Lücke zwischen Unwissenheit und Innovation geschlossen werden?“ Hierzu hat Michael A. Anton, Professor für Didaktik der Chemie, eine Arbeit zu seinem Fach beigesteuert, die sich unter anderem damit beschäftigt, wie sich Chemie, der Chemieunterricht oder chemische Forschung im Alltag darstellen lässt und unter welchen Bedingungen sich die ursprünglich weitgehend ungetrübte Begeisterung und Neugier für Chemie erhalten kann. Ziel des mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Preises ist es, die zum Teil ablehnende Haltung in der Öffentlichkeit gegenüber der Chemie zu überwinden. Die Johann Joachim Becher-Stiftung widmet sich der Förderung des Austausches von Wissen und Rat zwischen Wirtschaft, Politik, Technik und Wissenschaft. Die Stiftung verleiht den Preis alle zwei Jahre zu wechselnden Rahmenthemen.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse