Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Mediziner erhält Georg Heberer Award 2006

München, 01.07.2006

Professor Dr. Manfred Thiel, Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie der LMU München, wurde im Rahmen des 535. Stiftungsfestes der LMU am 30. Juni 2006 mit dem Georg Heberer Award 2006 ausgezeichnet. Thiel erhält den Preis für den Nachweis, dass eine erhöhte Sauerstoffzufuhr bei bestimmten schweren Lungenerkrankungen auch schädlich sein kann – und wie dieser Effekt möglicherweise vermieden wird. Diese Arbeit liefert einen viel versprechenden Ansatz für eine verbesserte Therapie von Patienten mit dem schweren Leiden „akutes Lungenversagen bei Erwachsenen“, kurz ARDS, und eine Reihe weiterer gefährlicher Erkrankungen. Der von der US-amerikanischen Chiles Foundation, Portland, Oregon, gestiftete Preis ist mit 25.000 Euro die derzeit höchstdotierte Auszeichnung für Chirurgische Forschung in Deutschland und wird für herausragende Arbeiten auf diesem Gebiet verliehen.

Im Jahr 2000 wurde erstmals an der LMU der nach dem Chirurgen Prof. Dr. Dr. h. c. Georg Heberer (1920 - 1999) benannte Georg Heberer Award der US-amerikanischen Chiles Foundation verliehen. Prof. Dr. Heberer war bis 1989 Ordinarius für Chirurgie und Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik am Klinikum Großhadern. Er beeindruckte als akademischer Lehrer und Forscher durch sein universelles Wirken und genoss als Chirurg große internationale Anerkennung. Mit der jährlichen Preisverleihung soll die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen auf dem Gebiet der Chirurgie gefördert werden.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse