Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU spitze bei EU-Fördermitteln

München, 19.07.2006

Forscherinnen und Forscher der LMU haben im Jahr 2005 insgesamt 13,7 Millionen Euro an EU-Fördermitteln eingeworben, was mehr als einem Drittel der gesamtbayerischen Fördersumme entspricht. Sie besetzt damit seit 2002 zum dritten Mal den Spitzenplatz in Bayern.

Die LMU konnte sich auch noch steigern: Sie hat deutlich mehr Geld von der EU erhalten als im Jahr 2004. In den letzten fünf Jahren konnte die Universität ihre EU-Einwerbungen sogar mehr als verdoppeln. Besonders viele Koordinatoren und Sprecher der in ganz Europa vernetzten Forschungsprojekte sind an der LMU angesiedelt. Von den derzeit 152 laufenden EU-Projekten wurden allein 37 im Jahr 2005 neu bewilligt. Bei 44 Projekten ist die LMU Koordinator.

Die EU-Forschungsprogramme fördern überwiegend technikorientierte angewandte Forschung und nur zu einem Drittel Life Sciences und Informationstechnologien. An der LMU werden vor allem EU-Programme in diesen beiden letzten Bereichen gefördert. Daher ist dieser Spitzenplatz bei der Drittmitteleinwerbung vor allem Zeichen der Stärke auch in diesen Bereichen.

Verantwortlich für den Inhalt: Kommunikation und Presse